• Menu
  • Menu
Sparen für eine Japan-Reise - Tipps und Tricks

Sparen für eine Japan-Reise – Tipps und Tricks

Wenn Du hier liest, dann ist eine Reise nach Japan sicher ein großer Traum von Dir. Doch seien wir ähnlich, so eine Reise ist nicht ganz billig. Trotzdem muss das Ganze kein Traum bleiben. Ich gebe Dir ein paar Tipps, wie Du mit etwas Sparen Dir Deine Traumreise (egal ob nun nach Japan oder anderswo hin) leisten kannst. 

Schritt 1: Berechnet Euer Budget

Am Anfang solltet Ihr natürlich wissen, was Ihr an Budget ungefähr benötigt. Überlegt Euch, wie viele Tage Ihr in Japan bleiben und welche Ort Ihr dabei besuchen möchtet.

Da die Flüge das teuerste der Reise sind, solltet Ihr nach diesen zuerst schauen. Vielleicht könnt Ihr Euren Reisezeitraum flexibel gestalten, um hier und da zu sparen. Wenn Euch Zwischenstopps  nichts aus machen, Flüge mit Zwischenstopp sind meist günstiger als Direktflüge.

↗ Hier gibt es meine Tipps für das Buchen von Flügen nach Japan
↗ Hier könnt Ihr Flüge vergleichen*

Danach folgen preislich gesehen die Hotels. Hier hast Du eine riesige Auswahl von billigen Kapselhotels bis hin zu teuren Unterkünften. Ich persönlich empfehle Euch nach Businesshotels / Hotelketten zu suchen. Diese sind meist sauber und preiswert und haben trotzdem einen gewissen Komfort. Ihr wollt Eure Reise ja auch genießen.

↗ Hier gibt es meine Tipps für Eure Hotelsuche
↗ Findet tolle Unterkünfte in Japan*

Nun folgt der Transport. Welche Orte in Japan möchtet Ihr besuchen? Wie kommt Ihr von A nach B? Mit dem Zug*, einem Inlandsflug* oder gar mit dem Mietwagen*? Welche Kosten kommen hier noch auf Euch zu?

↗ Hier könnt Ihr prüfen, ob sich der JR-Pass für Euch lohnt
↗ Oder ist ein regionaler Rail-Pass eine Alternative für Euch?

Zum Schluss solltet Ihr noch die zusätzlichen Kosten in Betracht ziehen. Essen gehen, der Transport im Nahverkehr, Eintrittsgelder und natürlich auch ein bisschen Shopping – auch das kostet Geld, das Ihr in Euer Budget einplanen solltet. Auch hier kommt es wieder darauf an, was Ihr sehen oder unternehmen möchtet. Touristenmagneten wie Disneyland, TeamLab, die Universalstudios oder der Skytree kosten natürlich mehr als wenn Ihr hauptsächlich Tempel und Schreine besucht, die oft kostenlos oder für 1-2 € zu besuchen sind.

Als Richtwert würde ich hier etwa 50-60 € pro Person und Tag ansetzen. Es sei denn, Ihr wollt eine größere Anschaffung machen oder ausgiebig shoppen gehen.

Und hier gibt es das Budget unsere Japan Rundreise nach Kyushu 2024 für Euch als Planungsbeispiel:

Flug pro Person (Direktflug Frankfurt – Tokio Haneda)
Hotels pro Person (für 14 Übernachtungen im Doppelzimmer)
JR-Pass für 14 Tage
Sonstige Ausgaben (15 Tage Aufenthalt)
Gesamt
1.359,01 €
801,29 €
510 €
762,05 €
3.432,39 €

Extratipp: Plant in Eurem Budget auch etwas Puffer ein. Etwa 10% sollten es auf jeden Fall sein. Je mehr umso besser. Denn Ihr wollt doch Eure tolle Reise nicht damit verbringen, jeden Cent umzudrehen.

Checkliste.jpg

Schritt 2 : Prüft, wieviel Ihr monatlich sparen könnt

Nachdem Ihr nun wisst, auf welchen Betrag Ihr sparen müsst, um Euch den Wunsch nach Eurer Japan-Reise zu erfüllen, heißt es festzustellen, wie viel Ihr im Monat sparen könnt.

Hierzu macht Ihr eine Aufstellung über Eure Einkünfte und stellt die Ausgaben dagegen. Auf diese Weise seht Ihr, was am Ende des Monats noch übrig ist. 

Seid bitte nicht zu übereifrig und wollt nun alles was übrig ist sparen. Denkt daran, dass es auch immer wieder unerwartete Ausgaben geben kann. Legt einen Betrag fest, den Ihr fix sparen könnt, ohne Probleme zu bekommen. Daneben könnt Ihr es Euch auch noch zur Aufgabe machen am Ende des Monats zu schauen, ob Ihr vielleicht nicht noch einen zusätzlichen Betrag, der noch übrig ist, sparen könnt. 

Schritt 3: Eröffnet ein neues Konto für Eure Reisekasse und richtet einen Dauerauftrag ein

Damit Ihr Euch nicht an dem Gesparten „vergreift“, solltet Ihr ein separates Konto anlegen. Dies kann ein komplett neues Konto, ein Unterkonto Eurer bisherigen Bank oder auch ein Tagesgeldkonto sein. Hauptsache separat, so dass Ihr Euer sauer gespartes Geld nicht „einfach so“ wieder ausgeben könnt.

Nun richtet Ihr einen Dauerauftrag ein, über den der von Euch ermittelte Betrag gleich am Anfang des Monats (oder je nachdem, wann Ihr Euer Gehalt erhaltet) an das neu eingerichtete Konto überwiesen wird. Somit ist das Geld gleich gespart und steht nicht mehr für Ausgaben zur Verfügung. Wie oben schon geschrieben, könnt Ihr gerne am Ende des Monats noch zusätzliches Geld auf das neue Konto überweisen.

Hier das Angebot der DKB* prüfen

Sparen für eine Japan-Reise

Schritt 4 : Ausgaben verringern

Ihr wollt noch schneller an Eure Sparziel kommen? Dann solltet Ihr prüfen, ob Eure festen Ausgaben wirklich so nötig sind oder nicht verringert werden können. Habt Ihr Abos, die Ihr sowieso nicht nutzt? Dann kündigt diese. Zahlt Ihr Versicherungen, die vielleicht unnötig sind oder auch zu einem günstigeren Preis verfügbar sind? Bezahlt ihr zu viel für Strom und Gas? Es gibt viele Möglichkeiten, um zusätzliches Geld zu sparen.

Stromkosten bei Check24.net* vergleichen
Kosten für Gas bei Check24.net* vergleichen
Kosten für das Handy bei Check24.net* vergleichen

Übrigens Kleinvieh macht auch Mist. Wieso kauf Ihr nicht ein tolles Sparschwein* und spart dort auch Kleinigkeiten. Ihr habt Zuhause gekocht statt ins Restaurant zu gehen? Essen zur Arbeit mitnehmen statt Kantine? Kaffee zuhause statt im Kino? Zu Fuß oder mit dem Rad statt mit dem Auto unterwegs und damit Spritkosten gespart? Fernsehabend zuhause statt ins Kino zu gehen? All das spart Geld, dass dann im Sparschein landet. Am Ende des Monats überweist Ihr diesen Betrag einfach ebenfalls auf Euer neues Konto und kommt so Eurem Traum näher.

Schritt 5: Einkünfte erhöhen

Natürlich könnt Ihr auch einen Nebenjob suchen, um noch schneller an Euer Sparziel zu kommen. Allerdings liegt die Lösung oft noch näher. In Euren Schränken liegen Bücher, DVD und Kleider, die Ihr nicht mehr nutzt oder tragt? Wie wäre es, diese zu verkaufen? Jemand anderes sucht vielleicht genau nach dem, was Ihr nicht mehr benötigt.

Auch unerwartete Einkünfte wie Geldgeschenke, Urlaubs- und Weihnachtsgeld oder Sonderzahlungen solltet Ihr gleich direkt auf das Reise-Konto überweisen. So seid Ihr wieder einen großen Schritt weiter. 

Sparschwein

Schritt 6: Vorfreude ist die schönste Freude

Vorfreude ist die schönste Freude. Also freut Euch auf die Reise. Schaut Euch gerne immer wieder an, wieviel Ihr schon gespart hast und wie nahe Ihr damit an Eurer Traumreise herangekommen seid. Das motiviert weiter zu machen und vielleicht fällt Euch ja noch das eine oder andere ein, wie Ihr noch mehr sparen könnt.

Lest Blogs und schaut YouTube-Videos. Diese sind wunderbar inspirieren und Ihr wisst wieder, wofür Ihr spart. Sollten sich dadurch Eure Reisepläne ändern, müsst Ihr natürlich noch einmal zu Schritt 1 zurück und Euer Budget gegebenenfalls anpassen. Meist sollte es aber nicht allzu viel aus machen.

Auf der anderen Seite könnt Ihr Euch aber auch noch einmal durch Flugangebote und Hotels stöbern. Vielleicht findet Ihr auch ein Schnäppchen, so dass Ihr Euer Budget nach unten korrigieren könnt und vielleicht schneller an Eurem Ziel seid.

Und dann genießt eine tolle Reise durch Japan, für die Ihr Euch so sehr angestrengt habt. Ihr habt es Euch verdient, wenn Ihr Euch durch alle Schritt durchgekämpft habt.

Flugreisen nach Japan - 10 wertvolle Reisetipps für Dich
Welterbe in Japan entdecken
Shopping im Skytree
.

Zum Weiterlesen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Beitrag befinden sich Empfehlungs-Links, welche mit *gekennzeichnet sind. Diese bedeutet für dich keine Mehrkosten, aber: Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilf mir, diese Seite zu betreiben und unterstützt den Blog und meine Arbeit. Vielen lieben Dank!

 

Empfehlungen

Nutzt Du diese Links, dann erhalte ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keine Extra-Kosten, unterstützt mich aber dabei, diesen Blog zu betreiben

Sharing is caring
Kathleen

Hallo! Ich bin Kathleen und Begründerin von "Verliebt in Japan". Hier teile ich meine Liebe zu Japan und möchte anderen Reisenden helfen, Ihr eigene Reise in das Land der aufgehenden Sonne zu planen. Eine Reise nach Japan gehört für uns mindestens ein bis zwei Mal im Jahr einfach dazu.

Alle Beiträge des Autors