• Menu
  • Menu
Umi jigoku - Die Meerhölle - So blau wie der Ozean

Umi jigoku – Die Meerhölle – So blau wie der Ozean

Umi jigoku – Die Meerhölle – ist einer der beeindruckendsten Onsen unter den sieben Höllen von Beppu. Das Wasser hat eine wunderschöne kobaltblaue Farbe, die selbst in japanischen heißen Quellen sehr selten vorkommt. Besonders schön zeigt sich diese Farbe natürlich im Herbst, wenn der meerblaue See von goldenem und rotem Laub umrahmt wird.

Umi Jigoku und ihr leuchtendes Blau

Der Grund für die blaue Farbe des Wassers ist der natürlich hoher Eisensulfat-Gehalt. Sie entsteht also völlig natürlich und ist nicht auf künstliche Farbstoffe zurückzuführen.

Der See mit seiner blauen Farbe wirkt fast schon friedlich, doch wenn der Geysir am Rande des Sees anfängt Wasser in die Höhe zu spucken und der wilde Dampf aufsteigt, weiß man wieder, warum dieser Ort den Namen Hölle trägt.
 

Umi Jigoku und ihr leuchtendes Blau
Umi Jigoku und ihr leuchtendes Blau
Umi Jigoku und ihr leuchtendes Blau
 
Die Temperatur der Umi jigoku beträgt 98 °C. Und so werden auch hier im heißen Dampf Eier und Pudding gegart. Zudem haben wir hier ein leckeres blaues Bier genossen, das perfekt zum Blau der Hölle passt.
 
Was muss ich Beppu unbedingt essen
Was muss ich Beppu unbedingt essen
Was muss ich Beppu unbedingt essen
 
Um den blauen See herum führt ein kleiner Rundweg – umrahmt von vielen roten Torii. Leider war dieser bei unserem Besuch gesperrt, so dass wir nur die kleine See-Umrundung machen konnten.
 
Torii in der Umi jigoku in Beppu
Torii in der Umi jigoku in Beppu
 
Auf dem Gelände der Umi jigoku befindet sich außerdem auch noch ein kleiner rostroter See, der einen unglaublichen Kontrast zur blauen Meerhölle darstellt.
 
Der rote See in der Umi jigoku in Beppu
Der rote See in der Umi jigoku in Beppu
Der rote See in der Umi jigoku in Beppu
 

Umi jigoku und seine tropische Pflanzenwelt

Kennt Ihr den Film Jurassic Park*? Der Park, der die Hölle umgibt, hat mich irgendwie daran erinnert. Die dichte Vegetation und die Palmen, dazwischen steigt immer wieder heißer Dampf auf. Man muss wirklich überlegen, ob man sich noch auf dieser Erde befindet oder doch in einer anderen Welt. Die Wärme, die die heiße Quelle der Umi jigoku ihrer Umgebung verleiht, wird hier für den Anbau von Pflanzen aus dem Amazonasgebiet genutzt. Einen kleinen Spaziergang hier kann ich nur empfehlen. Im Sommer gibt es hier auch einen Rosengarten.

Tropische Pflanzenwelt in der Umi Jigoku in Beppu
Tropische Pflanzenwelt in der Umi Jigoku in Beppu
Tropische Pflanzenwelt in der Umi Jigoku in Beppu
 
Das Meisterwerk der Pflanzenwelt in der Umi jigoku ist allerdings die Königsseerose. Diese ist so groß, dass schon jüngere Grundschüler (bis 20 Kilogramm) darauf stehen könnten. Von August bis Anfang November man sich auch an den wunderschönen Blüten erfreuen. Wobei wir bei unserem Besuch im Februar auch schon eine einzelne Blüte entdecken konnten. 

Seerose in der Umi Jigoku in Beppu
 
Für alle, die ein heißes Fußbad genießen wollen, gibt es auch in der Umi jigoku (wie in den meisten Höllen) ein kleines Fuß-Onsen. Ihr solltet also unbedingt ein kleines Handtuch dabei haben. Ihr könnt dieses auch im Souvenirshop am Bahnhof oder direkt in der Meerhölle kaufen und dann gleich ein wenig entspannen.

Alles wichtige im Überblick

Umi jigoku
  • Adresse: 559-1 Kannawa, Beppu, Oita 874-0000
  • Öffnungszeiten: Täglich 8:00–17:00 Uhr
  • Eintritt: 450 Yen als Einzelticket | 2.200 Yen für alle sieben Höllen von Beppu
  • Weitere Informationen: www.umijigoku.co.jp

Noch mehr Fotos der Umi jigoku

Und hier noch ein paar weitere Fotos der Umi jigoku – der Meerhölle:

Hier geht es zu den anderen Höllen von Beppu:

  • Oniishibozu jigoku – Die Hölle des geschorenen Mönchs
  • Kamado jigoku – Die Kochtopfhölle
  • Shiraike jigoku – Die Hölle des weißen Teichs
  • Chinoike jigoku – Die Blutteichhölle
  • Tatsumaki jigoku – Die Tornadohölle
Zum Weiterlesen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Beitrag befinden sich Empfehlungs-Links, welche mit *gekennzeichnet sind. Diese bedeutet für dich keine Mehrkosten, aber: Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilf mir, diese Seite zu betreiben und unterstützt den Blog und meine Arbeit. Vielen lieben Dank!

Empfehlungen

Nutzt Du diese Links, dann erhalte ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keine Extra-Kosten, unterstützt mich aber dabei, diesen Blog zu betreiben

Sharing is caring
Kathleen

Hallo! Ich bin Kathleen und Begründerin von "Verliebt in Japan". Hier teile ich meine Liebe zu Japan und möchte anderen Reisenden helfen, Ihr eigene Reise in das Land der aufgehenden Sonne zu planen. Eine Reise nach Japan gehört für uns mindestens ein bis zwei Mal im Jahr einfach dazu.

Alle Beiträge des Autors